Dienstag, 18. März 2008

Arbeitsanleitung Dekodose


Immer wieder wurde ich gefragt:" Wie hast Du die Dosen gemacht, wo finde ich eine Arbeitsbeschreibung?" Da ich mir eine Deko für das Theater überlegen mußte, experimentierte ich. Und das Ergebnis waren die Dosen für Gestecke . Wer sie gern selbst probieren möchte, hier meine Arbeitswege.


Das ist das Material, das benötigt wird: Konservendosen, Stoffreste, Nähgarn, Effektgarne und Wollreste, Holzweißleim und, was auf dem Bild fehlt, ein doppelseitiges Klebeband (Teppichklebeband)


Meine Konservendosen sind 12 cm hoch und hatten einen Umfang von 32 cm.
Nun schneiden wir einen Untergrundstoff von 2o x 34 cm zu. (Dosenhöhe 12 cm + 3 cm für den oberen Rand + 5 cm für den unteren Rand) Breite 34 cm (32 cm + 2 cm zum Überlappen)


Aus Stoffresten schneide ich in der freien Schneidetechnik Bänder in der Höhe von 20-23 cm zu.


Diese werden auf dem Untergrundstoff aufgelegt, so, daß der Untergrundstoff immer noch in Abständen gesehen wird. Die Streifen nun aufnähen. Das kann ganz frei geschehen. Die Streifen dürfen ruhig etwas ausfransen.


Wer will kann an diesen Teilen auch mal die Zierstiche der eigenen Maschine ausprobieren.
Nun werden Effektgarne oder Wollreste entweder mit einem weiten Zickzackstich mit Maschine oder per Hand aufgestickt.


Um den Stoff etwas fester zu machen, streichen wir die Rückseite am oberen und unteren Rand mit verdünntem Holzweißleim ein. (1 Teil Leim, 3 Teile Wasser)


Nun heißt es Geduld haben, denn bevor wir weiter arbeiten können, muß der Stoff gut getrocknet sein.
Die Dose wird mit dem doppelseitigem Klebeband ringsum beklebt.


Der Stoff wird vorsichtig um die Dose herum geklebt. Achtung, oben solle der Stoff ca. 3 cm und unten ca. 5 cm überstehen. Das überlappende Ende mit etwas Leim ankleben.


Zum Schluß schneiden wir oben und unten den Stoff zackenförmig ein. Die unteren längeren Spitzen werden nach außen umgebogen, so, daß sie fast wie Wurzeln eines Baumstumpfes wirken.


Statt Blumen können die Dosen ja auch als Osternest genutzt werden.
Nun viel Spaß beim Ausprobieren.

Kommentare:

steffi mö hat gesagt…

Finde ich eine supertolle Idee...und das Plakat ist zauberschön geworden...
herzlichst Steffi

steffi mö hat gesagt…

finde die Idee supertoll..werde ich nacharbeiten...
herzlichst Steffi

johanna hat gesagt…

ich DANKE dir für diese tolle anleitung!! hat sich damit ganz nach oben auf meiner to-do-liste geschmuggelt:))

Peggy hat gesagt…

Hast du echt mal wieder ganz toll gemacht, danke.

Patchworkheike hat gesagt…

Super Idee, danke für's Teilen.
LG
Heike
(Jetzt weiß ich endlich was ich mit der leeren Dose im Regal machen soll ;o)).

Anonym hat gesagt…

Danke, Barbara, für diese wirklich gute Anleitung. Ich liebe Anleitungen zu lesen, nur damit ich weiss, wie's geht.
Anneliese

Kirsten hat gesagt…

Hallo,
habe gerade über TMTA hierhier gefunden und werde jetzt wohl Dauergast. Dein Blog ist eine Quelle der Inspiration!
Toll diese Dosen, werde es vielleicht mal pobieren.
Vor einigen Monaten hatte ich auch eine Dose bezogen, aber die war gegen deine direkt "artig" ;-)

Kirsten

Anonym hat gesagt…

Danke für den Tipp für diese Anleitung, den wir in Northeim im Theater der Nacht von Ihnen erhalten haben. Die nächsten Gartenpartys im Norden Schleswig-Holsteins werden nun sicher von uns mit diesen Vasen ausgestattet.

LG Asta

Magdalena hat gesagt…

Einfach und wunderschön. Könnte man auch für eine Tasche verwenden, so wie der Stoff hergestellt ist. Gute Idee!!
Danke,
Magdalena