Sonntag, 29. April 2007


Das zweite war bedeutend experimenteller. Ich hatte auf der Müllhalde einer Glashütte wunderschöne gebrochene Glasbrocken gefunden, die ich mit einarbeiten wollte. Das tat ich. Teilweise in Chiffon eingewickelt.

Kommentare:

Waltraud hat gesagt…

Ein wunderschönes Bild - tolle Ideen hast du!

Barbara hat gesagt…

die Kreativität kennt keine Grenzen!!

Peggy hat gesagt…

Ich bewundere an die, wie gut du Dinge und Gefühle übersetzen kannst, toll.
LG Peggy